WEKO-Halbmarathon-Pfarrkirchen 25.04.2010 (11,2 KM & 21,1 KM)

Bericht:

Top Ten!

Nach unserer Premiere im letzten Jahr wollten Petra und ich unbedingt wieder nach Pfarrkirchen.
"Denn hier gibt es noch was für´s Geld" und sogar noch eine schöne Strecke.

Nach kurzer Anreise waren wir dann auch schon an der Pferde-Rennbahn in Pfarrkirchen, welche übrigens die älteste Bayerns ist.

Parkplätze sind zwar in großer Anzahl vorhanden, wurden aber eine Stunde vor dem Start schon etwas knapp.

Nun hieß es die Startunterlagen abholen, es klappte wie im letzten Jahr vorbildlich, keine Wartezeit alles in ausreichenden Mengen vorhanden...

Wohl Aufgrund der Sponsoren kann hier ein unglaubliches Preis-Leistungsniveau geboten werden.
Für den Volkslauf sind 15€ und den Halbmarathon 19€ zu zahlen, klingt auf den ersten Moment nicht sonderlich günstig wenn man aber die Leistungen betrachtet ist´s geschenkt.

Den Startunterlagen liegt neben "den üblichen" Geschenken (Müsliriegel, Werbung) ein Funktionsshirt und ein Gutschein für die Rottaltherme im Wert von 19€ bei.
Zudem gibt es noch eine Massage nach dem Lauf.

Wir entschieden uns erneut "nur" für den Volkslauf über 11,2 KM da ich erstens im Anschluss noch eine "kleine Radltour" vorhatte und zweitens vielleicht meinen Vorjahrestitel verteidigen könnte.
Die Vormeldeliste zeigte aber 4-5 Läufer die in etwa mein geschätztes aktuelles Tempo (4:00 Schnitt) laufen können.

Gestartet wurde mitten in der Rennbahn so hatten wir die ersten 400 Meter auf einer Wiese zurückzulegen bevor es auf Radwegen Richtung Rottsee ging.
Zwischen KM 3 und 4 war dann ein kurzer Anstieg zu überwinden.
Von KM 4 - 7 ging es dann schnurgerade Richtung Wendepunkt.
Der Wendepunkt.

Das schöne an einer Wendestrecke ist, dass man sehen kann an welcher Position man steht.
Hier konnte ich erkennen das keiner der mir bekannten "Altersklassen-Rivalen" vor mir war und sie schon fast 2 Minuten Rückstand auf mich hatten.

Jetzt "nur" noch die Geschwindigkeit halten dann sollte es wohl zur Titelverteidigung sicher aber für´s Stockerl reichen.
Aber ab der Wende wurde es hart, wir hatten nun starken Gegenwind und es ging leicht bergauf.
Der Wind wurde von KM zu KM stärker und so machte ich mit meinem Vordermann in Radfahrermanier Windschatten.
Mal war er vorne dann wieder ich, so ging es bis zum Ziel.

Im Ziel nach 11,2 KM zeigte die Uhr dann 45:27 (4:03 Schnitt pro KM) und ich war um über 2 Minuten schneller als im Vorjahr.
Zu meiner Verwunderung stellte ich dann aber fest das doch ein M30 Starter unter den 9 schnelleren Läufern war.
Aber mit dem 2. AK Platz (von 11) und 10. Gesamtplatz (von 261) bin ich durchaus zufrieden.
 
Petra war schnell unterwegs aber ab KM 8 hatte sich ihr Knie wieder bemerkbar gemacht und sie musste ihr Tempo deutlich reduzieren.

Sie kämpfte sich mit ihrer Zeit von 1:00:30 trotzdem auf den 3. Platz ihrer AK (von 9 Starterinnen) und den 135. Gesamtrang (von 261).
Im Ziel gab es dann die wohlverdiente Massage von dem Personal aus Bad Birnbach.

Einfach Perfekt!
Um die Zeit bis zur Siegerehrung zu überbrücken drehte ich noch eine Runde.
Hier konnte ich dann die Schönheit der Strecke genießen, denn vorher hatte ich leider kein Auge dafür.
Kurz vor dem Ziel ging es an den Stallungen der Rennpferde vorbei.
Vor mir die Letzte des Halbmarathons die gerade auf die Zielgerade in der Rennbahn einbiegt.

Mit einer Zeit von 2:32:00 wurde sie mit Abstand Letzte. Bei anderen Halbmarathon-Läufen würden da noch einige nach ihr kommen.
Hervorzuheben sind ebenfalls die vielen Helfer,
die mit Freude und Guter Laune bei der Sache waren und ihre Aufgaben ausgezeichnet meisterten.

Bei der Siegerehrung durften wir uns dann unsere Preise abholen.
Leider gab es dieses Jahr nicht mehr die "Losvariante" sondern es gab für Petra ein Duschset und für mich einen Regenschirm.
Anscheinend warteten die Mitstreiter nicht mehr auf die Siegerehrung, so war das Stockerl ziemlich leer.

Man muss sagen der Pfarrkirchner Halbmarathon ist einer der besten Läufe in unserer Gegend.
Schnell, Top Organisiert, Preis / Leistung unschlagbar, schöne Strecke, ............

Der Lauf bleibt ein Pflichttermin in unserem Kalender!

Viele Fotos von der Strecke und uns könnt Ihr unter den Link´s anschauen.
2010
http://picasaweb.google.com/lt.zwecks.da.gaudi/2010_04_25_Pfarrkirchen
2009
http://picasaweb.google.com/lt.zwecks.da.gaudi/2009_04_26_HalbmarathonPfarrkirchen

Und den Bericht vom letzten Jahr könnt ihr hier lesen.
Bericht von 2009 hier klicken!

 

Strecke:
Sehr schöne Wendestrecke an der Rott und am Rottsee entlang
 
Startgebühr:
15-19 € incl. Funktionsshirt, Eintrittskarte für die Rottaltherme und Massage
 
Sonstiges:
Sachpreise für die Sieger, Urkunde mit persönlichen Zieleinlauffoto zum Download.
 
Fazit:
Perfekt!
 
Note:
1
 
Offizielle Seite:
www.halbmarathon-pfarrkirchen.de
 

--- zurück ---