Florenz-Marathon 26.11.2006 (42,195 KM)

Bericht:
Samstag 7:30 Uhr Start ins verlängerte Wochenende Richtung Brenner.
Ein schöne Fahrt mal zu einer ganz anderen Jahreszeit.

In Florenz dann das übliche "italienische Großstadt Verkehrschaos"

Nach langer Suche kommen wir dann am Serie-A Stadion des AC Florenz an.
Wir parken davor und gehen zur Marathonmesse auf der ich meine Startunterlagen abhole.
Die Messe war groß und ganz OK,
leider gab es zu den Startunterlagen keine Pasta Party (und das im Land der Spaghettis).
Dafür tröstete das tolle Asics Langarm Funktionsshirt über die fehlenden Nudeln hinweg.

Danach wieder eine lange Autofahrt (für 3 KM) zum Hotel.
Das Hotel ist sehr einfach aber es erfüllt seinen Zweck und ist nah an Start und Ziel.

Samstag Abend früh ins Bett und am Sonntag bei strahlenden Sonnenschein um 7 Uhr gefrühstückt.
Dann auf den Weg gemacht.

Am Start Piazzole Michelangelo ca. 8:40 Uhr bereits T-Shirt Wetter (ca. 20°)
Leider wurde mir der verkehrte Startblock zugeteilt so musste ich bei den "4:30ern" starten.

Der Ausblick war aber gigantisch der Start lag ca. 100m über Florenz das von der Morgensonne in einem
herrlichen Licht stand.

Die ersten 5 KM ging es leicht bergab so konnte ich ein wenig der verlorenen Zeit beim Start wieder aufholen.

Dann führte die Strecke an allem was Florenz zu bieten hat vorbei.

Leider war die erste Verpflegung an der es etwas zu essen gab erst bei 20 KM.

Nach 28 KM war ich dann komplett leer und fertig.
Bei 30 KM ging es durch einen langen Park der seinen Teil dazu beitrug das es immer schwerer wurde.

Ab 37 KM wurde es dann wieder ein "Sightseeing-Marathon" und es gab wieder mehr Zuschauer
was mich aber in dem Moment weniger interessierte.

Der Zielbereich war auf der Piazze S. Croce der wie schon der Startbereich einfach einmalig war.

Hab sogar eine neue persönliche Bestzeit erreicht.
3:50:37 (netto) was das ganze dann endgültig perfekt machte.

Danach machte ich es mir mit einem Bierchen in der Sonne vor der berühmten Ponte Vecchio bequem und
schaute den anderen "Marathonis" auf ihren letzten Kilometern zu.

"Es gibt Dinge die kann man nicht kaufen"

Montag dann noch das typische Touristenprogramm
Dom, Ponte Vecchio, ...

Mittags dann Heimfahrt mit kurzem Abstecher an den Gardasee.

Was für ein Wochenende!!!
 

Strecke:
Sehr schöne "Touristenroute" durch Florenz vorbei an fast allem was sehenswert ist.

Leider führt die Strecke zw. 7-14 KM durch sehr enge Gassen die ein "überholen" sehr schwer machten.

Startgebühr:
60 € Dafür mit bereits erwähnten Asics Langarmshirt, Schöne Medaille alles in allem ist der Preis sehr fair.
Sonstiges:
Günstige Hotels sind schwer zu finden und wenn doch dann sind sie unterstes Niveau
Fotos:



Fazit:
Wer Sightseeing mit Laufen verbinden möchte ist hier richtig.

Genialer Kurztrip

Note:
1
Offizielle Seite:
www.firenzemarathon.it

--- zurück ---