Milano City Marathon 02.12.2007 (42,195 KM)

Bericht:
Es sollte wieder ein unvergessliches Winter-Marathon-Bella-Italia-Wochenende werden.

Diesmal ging es nach Mailand wo der Milano City Marathon stattfindet.

Hotel wurde (wieder) das billigste ausgewählt, was sich (wieder) in der Qualität auswirkte
aber bei 50 € für ein Doppelzimmer mitten in Mailand darf man auch nicht zuviel erwarten.

So ging es nach einem Abstecher am Gardasee mitten ins Zentrum nach Mailand
wo wir auch dank der Stadtautobahnen recht zügig unser Hotel Durante fanden.

Danach gings mit der U-Bahn (Tageskarte 2 €) gleich zum Startunterlagen abholen
dort gab es wie bereits in Florenz einen hochwertigen Asics Funktionspulli und eine schöne Shoppingtasche mit dem Logo der Veranstaltung.

Danach stand Sightseeing auf dem Programm.
Gleich gegenüber der "Marathonmesse" waren die beiden wichtigsten Sehenswürdigkeiten

die Galeria Vittorio Emanuele II in dem sich die exklusivsten Geschäfte Mailands befinden (und ein McDonalds) in dem wir uns zwecks der fehlenden Nudelparty einen Snack genehmigten.
Und auf der anderen Seite der Dom das Wahrzeichen Mailands.

Wie schon erwähnt gab es keine Nudelparty daher wollten wir uns einen (günstigen) Teller Nudeln gönnen, aber in Mailand gibts nicht wie sonst üblich in den Touristenregionen Italiens an jeder Ecke Pizzerias. So gab´s zum Abendessen ein Päckchen Käse, eine Flasche Ketchup und 4 Semmeln.
Muss auch reichen schließlich soll es kein Rekord werden sondern "nur" ein knapp unter 4 Std. Marathon.

Am nächsten Morgen gings dann wieder problemlos mit der U-Bahn zu dem tollen Startgelände
einem wirklich schönem Park mit dem Castello Sforzesco.


Leider war es wie anscheinend den ganzen November - Februar sehr nebelig in der italienischen Metropole.

Dann ging es bei ca. 10° los. Es gab keinerlei Gedränge alles verlief einwandfrei.


Dann ging es durch das schon weihnachtlich dekorierte Mailand.

Nach ein paar KM umrundeten wir den Dom und danach ging es in einer großen Runde durch die Industriestadt. Die Strecke wies aber ansonsten wenig Highlights auf.


Bei KM 30 gings dann vorbei am San Siro Stadion.



Nach 3:56:09 konnte ich dann ins Ziel einlaufen und bekam die verdiente Medaille.


Leider gab es danach ein wenig Chaos bei der Kleiderrückgabe, ich musste fast 30 Minuten warten bis ich meinen Beutel in Händen hatte.
Jetzt erfuhr ich auch dass es statt der Nudelparty am Vortag eine Risotto-Party nach dem Lauf gab.
Nach ca. 15 Minuten warten und einer geschätzten 1 stündigen "Restwartezeit" beschloss ich auf das "Reisschüsslein" zu verzichten.

Danach fanden wir sogar eine Pizzeria die hervorragend und günstig war und so gab es zur Belohnung Nudeln und eine Pizza.

Am nächsten Tag ging es dann schon wieder heim natürlich mit Zwischenstopp am Gardasee.


Es war wieder ein sehr schöner und unvergesslicher Kurztrip.
 

Strecke:
1 große Runde durch Mailand alle Highlights die die Stadt hergibt werden durchlaufen, es sind aber leider nicht besonders viele. Größtenteils Industriegebiete und Hochhausschluchten.
Startgebühr:
40 € (mehr als angemessen) !!!
Sonstiges:
Tolle Startgeschenke: Super Asics Funktions Pulli und eine hochwertige Shopping Tasche
Fazit:
Muss man mal mitgenommen haben
Note:
2
Offizielle Seite:
http://milanocitymarathon.gazzetta.it

--- zurück ---