Crosslauf Unterneukirchen 07.03.2009 (8,1 KM)

Bericht:

Ein "echter" Crosslauf!

Die 2. Station der Crosslaufserie war in diesem Jahr Unterneukirchen,
im Vorfeld hörte ich schon die verschiedensten "Horror-Geschichten" über diesen Lauf.

Das schreckte wohl auch einige bei uns ab und so "trauten" sich nur Petra und ich nach Obergrund.

Ich selbst bin hier noch nie gelaufen und konnte mir daher nur vorstellen was mich erwartete. Schlamm, Berge, .....

Das Wetter für diesen angeblich so "grauenvollen" Lauf war eigentlich typisch, es gab Schneeregen und einen starken Wind der das Warten auf unseren 1. Start (Damen) doch ziemlich ungemütlich ausfallen ließ.
So zogen wir es vor statt uns einzulaufen in einer Scheune mit Heizstrahler Unterschlupf zu suchen und uns ein wenig aufzuwärmen, denn es war wirklich Schei.....kalt.

Also musste Petra mit kalten Füßen zum Start auf die um 100m verkürzte Damenstrecke. Ich beschloss sie als "Pacemaker" zu begleiten.
Da musste ich wenigstens nicht mehr frieren.

Die Damenstrecke 3700m ging über eine kleine und eine große Runde und hier konnte ich schon die "Gefürchtete - Horrorstrecke" kennenlernen.
 
Das erste Stück der großen Runde ging über ein ca. 700m langes Teerstück mit einem knackigen Anstieg
danach ging es über einen Feldweg mit ein paar kleineren Steigungen Richtung Wald.

Im Wald dann das wirkliche "Highlight" hier war es wirklich mal einem Crosslauf würdig.
Es war tiefer Matsch mit ein paar kleinen Steigungen auf denen mehr gerutscht als gelaufen wurde.
Kurz vor Ende der Runde ging es dann noch einen steilen Hang hinunter und nach einem kurzen Stück durch eine Wiese ging es zum Zielspurt auf einem Feldweg.
Somit war es für Petra geschafft.
Es hat einen rießen Spaß gemacht, von wegen Horrorstrecke.
 
Petra hat es so gut gefallen das sie noch gleich eine "Trainingsrunde" nach dem Männerstart angehängt hat.

Für mich (der die Strecke noch 3x laufen "durfte") war es ein SUPER Rennen, ich kann mich nicht erinnern schon mal soviel Spaß bei einem Wettkampf gehabt zu haben.
Da war die Zeit (die nicht mal so schlecht war) nebensächlich.

Leider ließ die Siegerehrung (verständlicher weise) doch einige Zeit auf sich warten und so vertrieben wir uns mit Gratiskaffee und Kuchen die Zeit unter dem Heizstrahler.
Sogar ein eisiges Finisher-Bier war noch drinnen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Petra wurde in 20:08  - Gesamt 13. (v. 19) - 1. Platz (v. 1 - W30)

Stefan wurde in - 37:47 - Gesamt 47. (v. 60) - 2. Platz (v. 3 - M30)
 

Strecke:
Gigantisch
Startgebühr:
4 €
Sonstiges:
Leider wenig Parkplätze, und eine sehr luftige "Wartescheune" zum Glück mit Heizstrahler.
Fazit:
Ein echter Crosslauf
Note:
2
Offizielle Seite:
www.crosslauf-is.de

--- zurück ---