Sommerbiathlon Aising 28.06.2009 (3 x 0,8KM + 10 Schuss)

 

Warten, warten, warten für 5 KM

Beim Mettenheimer Alleelauf überredeten mich die Biathleten Christine und Rainer zum Start beim Aisinger Biathlon.
Nachdem ich Sonntag noch nichts vor hatte wollte ich das als schnelle "Trainingseinheit" mitnehmen und vielleicht machts ja wieder Spaß.

Um 8 Uhr holten mich unsere Biathleten ab und es ging nach Aising aber das Wetter schaute immer grausiger aus und schließlich begann es zu Regnen, so war es dann auch den ganzen Tag ein Mix aus Regen und grauen Wolken.

Zuerst gab es die Staffel (Adlerschützen Küham),
3x ca. 800 Meter laufen und 5 Schuss liegend und 5 Schuss stehend.
 

Als Startläufer ging Rainer auf die Strecke, aber leider übersah er gleich seine erste Strafrunde und es gab 2 Minuten Zeitstrafe.
Dann durfte ich ran und nach überraschend gutem Schießergebnis und halbwegs vernünftigen Lauf
ging Christine auf die Strecke und so beendeten wir dann als 3. den ersten Staffeldurchgang aber im zweiten  Durchgang ging dann die Elite
an den Start und so reichte dann unsere Zeit "nur" für den 10. Platz.
Die Wende bei ca. 400 Meter
   


Nun hieß es im Regen bei kühlen Temperaturen, einige Stunden abwarten bis der Einzellauf für den Oberbayerncup los ging.

Ich startete als 48. was sich noch mal etwas hinzog.
Läuferisch war ich durch die letzten Tage etwas angeschlagen und so "schonte" ich mich etwas für den letzten Bewerb die offene Klasse bei der man sich mit der Deutschen Elite messen konnte. Da durfte man dann auch bisschen mehr laufen (5 x 800m)

Aber zuerst war ja die Einzelwertung für den Oberbayerncup dran, ich traf wieder relativ ordentlich und kam nach 14:03 ins Ziel was Platz 10 bedeutete.
Rainer kam ebenfalls mit einer 14er Zeit auf Platz 12 und Christine sogar auf Platz 6.
 

Aber leider durfte ich den Massenstart der offenen Klasse nicht mitmachen, offenbar zu viele Teilnehmer. (Hätte ich vor dem Oberbayerncup (Kurzdistanz 3x 800m) wissen müssen.)
 

 

Ich lief dann noch eine sehr große Runde aus und dann ging das Warten weiter.  


Verpflegung gab es leider nur gegen Bezahlung.

Es muss einem klar sein das so eine Veranstaltung den ganzen Tag dauert, um ca. 19 Uhr waren wir wieder daheim, nach 11 Std. in denen ich nicht einmal 5 KM
"in Wertung" gelaufen bin.

Ich muss sagen Biathlon ist eigentlich ein Super Sport der richtig viel Spaß macht!
 

Aber wenn man es anders organisiert würden die Teilnehmerzahler nach oben schießen.

So vertrödelt man den ganzen Tag. Man könnte sich bei den Volksläufen mal einiges abschauen, denn ich denke so wird der tolle Sport nicht zum Breitensport.
Für "Neulinge" ist einiges schwer nachzuvollziehen.
 

Strecke:
3x 0,8 KM Wendekurs
Startgebühr:
6 € (+1 € Versicherung für nicht Schützenvereinmitglieder)
Fazit:
Tolle Sportart aber einige Dinge könnten verbessert werden.
Vor allem die sehr langen Wartezeiten
Note:
5
Offizielle Seite:
---

--- zurück ---