Hundstoa biag di 29.09.2012 (16KM - 1316HM)

Bericht:

Super Rennen, leider ohne die "legendäre Party"

Das Rennen auf den Hundstoa ist mittlerweile zur absoluten Pflichtveranstaltung im Jahr geworden. Neben einer schönen Strecke, einer TOP Organisation und einer UNGLAUBLICHEN Tombola war es unter anderem auch die geniale "After Race Party" die für uns das Ende der Radsaison bedeutete.
Leider fiel dieses Jahr diese Party aus :-( was uns aber nicht daran hinderte die "neue" Version mit der Siegerehrung direkt am Statzerhaus (Hundstein Gipfel) mitzufahren.

Wie jedes Jahr steckte ich mitten in der Marathon Vorbereitung und auch Martin und Attila gingen schon mal "fitter" an den Start.

Um 8 Uhr bei ca. 8° und Regen läutete der Wecker...
Ja, das motivierte nicht wirklich... aber es war schon mal schlimmer z.B. 2010 als wir die letzten Meter im Schnee zurücklegen mussten.
Aber kurz vor dem Start war der Wettergott uns dann doch gut gesonnen.

Martin fuhr in der "Zeitlosgruppe", die selben Leistungen vom Veranstalter aber ohne "Druck".
Er startete um ca. 9:20 Uhr alleine Richtung Gipfel und kam zufrieden und lächelnd mit den Schnellsten oben im Ziel an.
Weniger "spaßig" war es für mich...
Ich war vom Kopf irgendwie nicht richtig "da" und statt zu beissen habe ich ordentlich gelitten.
Ich war sogar um 47 Sekunden langsamer als letztes Jahr, was mir in der guten Marathonvorbereitung doch einen gehörigen Dämpfer verpasst hat...

Nach 1:19:15 kam ich als 78. ziemlich unzufrieden und „grantig“ am Hundstein Gipfel an.
 
Attila meldete sich nach langer „Durststrecke“ wieder ordentlich im WK geschehen zurück
er kam zwar (wie die meisten) nicht an seine Vorjahreszeit heran aber mit der 1:30:05 (Platz 128.) kann er mehr als zufrieden sein. I

Im Ziel gab es dann ein Freigetränk und ein Essen (Kaspressknödel oder Nudeln)
und nachdem schon jeder ein top Geschenk bei der Verlosung im Tal bekommen hatte, wurden hier dann die richtigen "Hammer" rausgehaun.
Ski, MTB, unzählige Jacken, Gutscheine bis 500€, ...

Leider war das Statzerhaus für die über 200 MTB viel zu klein und so mussten die meisten in der Kälte frieren.

Es war wieder eine perfekte Veranstaltung, aber wir waren uns einig das es nicht mehr unser "Hundstoa biag di" ist. Da gehört einfach die Feier mit der "gemütlichen und warmen" Verlosung dazu.

So oder so, wir kommen wieder...

 
Strecke:
Schöne, abwechslungsreiche und gut befahrbare 16 KM
davon die ersten 2 KM Neutralisiert
1300 HM
 
Startgebühr:
20€ !!! GESCHENKT !!!
1 Getränk, 1 Essen, 1 Mütze, Riesen Tombola!
Fazit:
 
Note:
1
Offizielle Seite:
www.hundstoa-biag-di.at

--- zurück ---