Hundstoa biag di 24.09.2011 (16KM - 1316HM)

Bericht:

Das
beste Rennen des Jahres

"Hundstoa biag di" ist ein Uphill-Rennen auf den Hundstein, es wird in Maria Alm gestartet und dann geht es auf 16KM auf den Gipfel, dabei sind 1316HM zu überwinden.

Attila und ich wollten diesen "Pflichttermin" bereits ein 3x wahrnehmen, für Martin und Sven war es der 2. Einsatz.

Beim Abholen der Startunterlagen gab es erneut ein tolles T-Shirt, für seine 20 € Startgebühr bekommt man deutlich mehr als man bezahlt hat. Gutschein 1x Essen und 1x Getränk auf dem Statzerhaus (Gipfel/Ziel) + 1 Getränk und 1x Nudeln für die "After-Race-Party"

Dieses Jahr war wieder wie schon 2009 Bilderbuch-Wetter, zwar war im Tal noch etwas Nebel wir ahnten aber schon was uns auf der Strecke und vor allem im Ziel für ein Panorama erwartet.

Attila und Martin wohnten direkt im Hotel Niederreiter in dem sich der Hochkönigsaal befindet wo um 17 Uhr die Siegerehrung mit der riesen Tombola und der Nudelparty stattfindet.
Sven und ich zogen das Wohnmobil vor...
Da wir zeitig in Maria Alm waren hatten wir genügend Zeit um uns ausgiebig einzuradeln...
Hier wird gerade "die Kuh durch´s Dorf getrieben"
Das perfekte Wetter bescherte Organisator Hans Seifert bei der 11. Auflage "seines Rennens" eine Rekordbeteiligung
Um 11 Uhr ging es dann los, die ersten 2 KM wurde "beruhigt" gefahren und ab der Steigung ging es dann 14KM und über 1300HM bergauf, zum Teil wurde es verdammt steil...

Sven war nicht nur mit Abstand der Schnellste 1:08:49 (AK1 Platz 6) er hatte beim raufradeln sogar noch Zeit für Fotos und zu Filmen ...
Ziel dann das Statzerhaus auf dem Gipfel des Hundstein´s 2117m, vor allem die letzten Meter hatten es in sich...
dafür bot sich uns dann ein grandioser Ausblick auf den Hochkönig und die umliegende Bergwelt...
Auf dem Statzerhaus bekam dann jeder seine "Gipfelhalbe" und einen Teller Nudeln Bolognese.
Hier konnte man es aushalten, traumhaft!
Martin musste am längsten Kämpfen ...
2:05:58 (AK1 Platz 43)
aber auch er bekam seinen "Lohn der Mühen"
Für mich lief es ebenfalls ordentlich ich konnte meine pers. Bestzeit auf 1:18:26 (AK1 Platz 18) "runterschrauben"
Attila unser "Mountainbiker" freute sich über eine hervorragende neue Bestzeit er verbesserte sich um 12 Minuten!!! Auf 1:24:41 (AK1 Platz 25)
Danach ging es an die Abfahrt, und nun hatten wir auch endlich ein Auge für die Strecke...
Aber genau bei der Lohningalm bekam Martin einen Platten und während Martin und Sven arbeiteten gönnten wir und noch eine kleine "Einkehr".
Ab 17 Uhr dann die SUPER Afterrace Party!!!
(Einziger Minuspunkt war das fehlende Nudelbuffet, hier gab es einen "gemischten Nudelteller", war gut aber halt kein Buffet).
Dafür hielt aber die EINMALIGE Verlosung was sie die letzten Jahre auch war!
Es gab nicht nur unglaubliche Preise (MTB, Ski, ...) sondern auch so viele das am Ende JEDER! einen HOCHWERTIGEN Preis in den Händen hielt. Wahnsinn!!!

VIELE, VIELE Fotos vom Hundstoa 2011 gibt es hier
https://picasaweb.google.com/lt.zwecks.da.gaudi/2011_09_24_Hundstoa_biag_di

Und die Berichte von 2009 und 2010 gibts hier.

 
Strecke:
Schöne, abwechslungsreiche und gut befahrbare 16 KM
davon die ersten 2 KM Neutralisiert
1300 HM
 
Startgebühr:
20€ !!! GESCHENKT !!!
2 Getränke, 2x Essen, 1 T-Shirt, Riesen Tombola!
Fazit:
Man kann einfach nur sagen PERFEKT!!!
Ihr könnt nicht´s mehr verbessern (bis auf vielleicht das Buffet zurückkehren lassen ;-)
Macht weiter so
!!!Wir kommen wieder!!!
Note:
1+++++
Offizielle Seite:
www.hundstoa-biag-di.at

--- zurück ---