Junior Challenge Roth 13.07.2013


Bericht:

Der "kleine Bruder" der großen Challenge Roth

Wie jedes Jahr freuten sich Petra und unsere Jungs sehr auf die Junior Challenge.
Ehrlich gesagt ist dieser kleine Bruder der großen Challenge der Hauptgrund für meinen Start 2013.
Denn auch andere Veranstalter haben schöne Rennen aber solch ein Kinder- und "Kleines"-Rennen hab ich sonst noch bei keinem anderen Triathlon gesehen.

Die kleinen Lang Männer (wie immer) sehr trainingsfaul, erhofften sich (wie immer) den vorletzten Platz und
Petra träumte von einem erneuten Stockerlplatz im Fitness Triathlon. (2011-2. Platz, 2012-1.Platz)

Ausgetragen im Freizeitbad Roth, da können sich alle die Wartezeit bis zu ihrem Start gut vertreiben....
Auch heuer gab es ein "Motivations-Schild" das wir auf der Strecke versteckt haben...
Während Petra sich für den Start vorbereitete,
sahen wir 2 extrem starke Schwimmerinnen, die auch sonst sehr professionell wirkten.

Somit war klar eine Titelverteidigung sollte nicht möglich sein aber vielleicht der 3. Platz...
um 9 Uhr wurde dann der erste Startschuss des Tages gegeben und Petra stürzte sich mit 31 weiteren Startern auf 4 Bahnen.
sie schwamm für ihre Verhältnisse erstaunlich gut und lief nach 4:35 in das Wechselzelt.
Sie war hier bereits auf dem 5. Platz.

Aber die 2 guten Schwimmerinnen hatten bereits einen Vorsprung von über 1-2 Minuten rausgeschwommen und gingen sehr motiviert auf die Radstrecke
durch einen sehr schnellen Wechsel konnte sie 2 Plätze gut machen und sie stieg als 3. Frau auf´s Rad.
Wir dachten wir sehen nicht richtig, Petra kam als 1. Frau von der Radstrecke zurück!

Eine Zeit von 20:06 hat sie in den Asphalt gedrückt und damit mehrere Minuten gut gemacht.
So musste sie "nur" noch den Vorsprung ins Ziel retten.

Was ihr mit 12:05 auch eindrucksvoll gelang...

36:46 benötigte sie insgesamt.
In diesem Jahr war der Fitnesstriatlon mit 14 Damen zwar weniger groß besetzt, dafür hatte sie mit den beiden "jungen Mädls" auf Platz 2 und 3 richtig harte Konkurrenz!
Die Jungs wollten sich währenddessen nicht wirklich für ihren Start schonen, sondern genossen ausführlich die "Wasserwelt"
mit einiger Verspätung durfte dann Andreas loslegen.
er fing (zu)schnell an und so ging ihm nach 75m "die Luft aus" und er wechselte auf Brustschwimmen.
Er stieg aber als 20. der 37 Jungs aus dem Wasser.
Triathlon macht einfach Spaß, hier der Beweis.
über die Hälfte fuhr bereits mit Rennrädern, die zum Teil schon bei 3000€ und aufwärts lagen.
(Zipp 404 oder Lightweight in 26 Zoll,
auf Storck-, Felt-, Rahmen, ...  unglaublich)

So hatte er zwar einen kleinen Material Nachteil aber er war viele Minuten und Plätze vom Letzten entfernt.
Mit 17:07 und der 30. Radzeit kam er zurück

Und da sein Ziel vorletzter war, konnte er den abschl. 1KM Lauf rel. locker angehen.
auf der etwas über 1KM langen Wendestrecke überholte er noch 2 Kinder und gab dann doch noch ordentlich gas.
Seine 5:50 war die 18. Laufzeit
Gesamt kam er auf 28:10 und den 27. Platz oder besser gesagt nach seiner Rechnung 11. Letzter :-)
nun fehlte nur noch Christian...
er hatte bei den Schülern C die "Hälfte" der Distanz seines großen Bruders zu absolvieren.
Für ihn standen 100m/2,5KM/500m auf dem Programm.
Er hatte am Anfang ein kleines "Gerangel" mit den Mitschwimmern aber dann schwamm er schön durch.
er lief nach 3:21 ins Wechselzelt.
Da wir für einen Triathlon im Jahr keinen Tri-Suit kaufen, mussten sie ein T-Shirt anziehen, das klappte Heuer auch besser :-)

Und sie verloren deutlich weniger Zeit.
es war wirklich beeindruckend wie professionell
(bei allen Kindern) die Wechsel klappten.

Da kann ich mir eine Scheibe abschneiden
10:27 und die 21. Radzeit
auch er war sehr weit vom letzten Platz entfernt.
nun noch das Rad wegbringen und dann los...
jetzt galt es nur noch eine Runde von ca. 500m um das Rother Schwimmbad zu drehen und dann ist auch er zum 3. mal Finisher!
vor und hinter ihm war keiner zu sehen, da konnte er die letzten 200m (sichtlich) genießen.
er lief 3:16 und die 24. Laufzeit
er kam nach 17:04 und als 22. (13. Letzter :-)
ins Ziel
"leider" wollen alle 3
2014 unbedingt wieder starten...

das wird dann aber es eine
echte "Challenge" (Herausforderung):
- Petra wird den Hattrick versuchen
- die Jungs müssen jeweils die doppelte Distanz absolvieren.

Somit wird mich Roth 2014 ebenfalls wieder sehen...

Bericht von 2012

Viele Fotos von der Junior Challenge

Bericht von 2011
 
Strecke:
Schwimmen: im Schwimmbad
Rad: Durch die Rother Innenstadt
Laufen: Runde um das Schwimmbad
 
Startgebühr:
18-23 €
 
Fazit:
Große Wettkampfatmosphäre für die Stars von Morgen!

 
Note:
1
 
Offizielle Seite:
www.junior-challenge-roth.de
 

--- zurück ---